Umsteigerhilfe – Neues Jahr, neues Glück

Umsteigerhilfe Rauchen stoppen umstieg zu e-zigarette

Das neue Jahr steht unmittelbar bevor. Für viele ein Anlass, um endlich mit dem Rauchen aufzuhören. Die E-Zigarette ist der perfekte Nikotinersatz. Hier sind wissenswerte Fakten zur aromatischen Umsteigerhilfe.

Endlich mit dem Rauchen aufhören… Der bevorstehende Jahreswechsel veranlasst viele Menschen zum Umdenken. Sie wollen ihr Leben verändern, mehr für sich oder für ihre Gesundheit tun. Sie planen, dem “blauen Dunst” zu entsagen und wollen das Rauchen aufgeben. Das aber ist für die meisten Raucher schwieriger als gedacht. Die Sucht ist zu gross. Einfach aufzuhören nach der so genannten Schlusspunkt-Methode – das schaffen gerade einmal 5 Prozent derer, die es tatsächlich versuchen. Eine E-Zigarette ist der ideale Nikotinersatz – und damit die perfekte Umsteigerhilfe für euch. Nutzt jetzt den Start ins neue Jahr und informiert euch über die Vorzüge einer E-Zigarette.

E-Zigarette statt Tabak

Es ist viel leichter, mit Hilfe der E-Zigarette das Rauchen aufzugeben. In der Tat ist diese innovative Vorgehensweise eine sinnvolle Alternative zur Schlusspunkt-Methode. Selbst die Wissenschaft bestätigt, dass das Dampfen – anders als beim “blauen Dunst” der Fall – wesentlich besser für’s Herz und die Gefässe ist. Ihr könnt beim Dampfen den Nikotingehalt langsam herunter fahren, um den Anteil letztlich ganz auf “Null” zu reduzieren. Die Erfahrung zeigt immer wieder, dass diese “Rauchentwöhnungs-Taktik” erheblich erfolgreicher ist. Ihr werdet merken, wie viel leichter es dadurch sein wird, mit dem Rauchen aufzuhören. Probiert es einfach mal aus und bestellt hier eure E-Zigarette.

Der ideale Nikotinersatz – die E-Zigarette

Wussten Sie, dass Nikotin beim Dampfen wesentlich langsamer wirkt, als es beim klassischen Zigarette rauchen der Fall ist? Mit Blick auf die Wahl des individuell optimalen Nikotingehalts spielt daher das bisherige “Rauchpensum” eine sehr entscheidende Rolle. Im Vergleich zur herkömmlichen Art des “Qualmens” ist die moderne Technik deutlich angenehmer – auch für euer Umfeld. Einfach Akku aufladen, Ladekabel mitnehmen und Liquids einpacken. Nie wieder selbst drehen und mühselig den krümeligen Tabak in die Filterblättchen drehen. Diese Zeiten sind vorbei, wenn ihr euch für die komfortable E-Zigarette entscheidet.

Auch diese Vorteile der E-Zigarette sprechen für sich

Ihr werdet nie wieder nach Rauch riechen. Selbst “eingefleischte Glimmstängel-Fans” haben den Zigarettenrauch als äusserst unangenehm empfunden. Nach dem Umsteigen auf die E-Zigarette vermisst kaum jemand das Aroma bzw. den Geruch der Tabakzigaretten. Die E-Zigarette als Umsteigerhilfe ist ebenfalls von Vorteil, weil sie die Rauchentwöhnung viel sanfter und schonender gestaltet.

Ihr könnt den Nikotinkonsum langsam herunterfahren und müsst nicht den “harten” Entzug erleben, wie man es von der Schlusspunkt-Methode kennt. Diese schonende Vorgehensweise ist erheblich besser für eure Gesundheit, weil sie Herz und Gefässe schont. Im Vergleich zu Tabakzigaretten sind E-Zigaretten in jedem Fall weitaus weniger gesundheitsschädlich. Ganz abgesehen davon könnt ihr den Tabakgeschmack bei E-Zigaretten nach Lust und Laune wechseln. Darüber hinaus ist der Tabak für E-Zigaretten merklich günstiger. Ihr profitiert demnach in vielerlei Hinsicht.

E-Zigaretten als Umsteigerhilfe von Vapebaron

Ihr seid nicht ganz sicher, welche E-Zigaretten, welche Liquids und welcher Nikotingehalt für euch die besten sind? Wir von Vapebaron bringen Licht ins Dunkel. Lasst euch einfach von den Vapebaron-Experten beraten, wenn ihr den “Umstieg” plant.

Umsteigen mit E-Zigaretten lohnt sich und erweist sich als erfolgversprechender als die Schlusspunkt-Methode. So könnt ihr mit Vapebaron eure Neujahrsvorsätze viel leichter umsetzen. Holt euch jetzt die E-Zigarette als Nikotinersatz bzw. als Umsteigerhilfe. Jetzt Vapebaron kontaktieren und beim neuen Umsteiger-Kurs dabei sein. Wir beraten euch gern und freuen uns auf euch!

Belgische Studie bestätigt: Corona bringt Raucher zum Umsteigen

Aussergewöhnliche Situationen begünstigen ungewöhnliche Massnahmen. Viele Tabakkonsumenten nutzen die aktuelle Zeit, um mit dem Rauchen aufzuhören und gesünder zu leben.

Während des Corona Lockdowns versuchte jeder 5. Raucher in Belgien, dem Tabakkonsum zu entsagen und die ritualisierte, aber längst unlieb gewordene Angewohnheit abzulegen. Fast 40% aller Befragten stiegen diesbezüglich auf die E-Zigarette als Ersatz für die konventionelle Tabakzigarette um.

Ergebnisse der Studie: Wo ein Wille ist …

ist nicht immer, aber immerhin zu 18,5% ein Weg. Das zeigte die Studie, die sich mit der Thematik der Rauchentwöhnung beschäftigte. 20% aller belgischen Tabakkonsumenten wollten die Zeit des Lockdowns nutzen, um mit dem Rauchen aufzuhören. Da die Beschaffung von alternativem Dampfzubehör in dieser Zeit schwierig war, gelang es allerdings nur 18,5% der Studienteilnehmer. Bei 27,4% der Aufhörwilligen verstärkte sich der Zigarettenkonsum sogar, was nicht zuletzt auf die fehlenden Alternativen und auf den mentalen Stress zurückzuführen ist. Besonders auffällig war, dass ein Grossteil der Menschen, die mit dem Rauchen aufhören wollten, unter 34 Jahre alt sind. Für 59% der Betroffenen zeigte sich, wie schwer – und dennoch nicht unmöglich – die Entwöhnung ohne Alternativprodukte, zum Beispiel ohne eine E-Zigarette ist.

Auswirkungen von Rauchen auf Covid-19

Das Coronavirus wirkt sich auf die Lungenfunktion aus. Diese ist bei Menschen, die mittel bis stark rauchen weniger belastbar. In der bereits 2019 veröffentlichten Meta-Analyse über den Zusammenhang der Hospitalisierung mit Grippe ergab sich, dass Raucher um ein Vielfaches stärker gefährdet sind als Nichtraucher. Auf Basis dieser Erkenntnis erscheint es durchaus plausibel, dass es sich im Verhältnis von Corona und Rauchen nicht anders verhält. Da der Ausstieg aus dem Tabakkonsum oftmals nicht ohne eine Alternative möglich ist, sind viele Zigarettenraucher auf die E-Zigarette umgestiegen und haben sich für die schleichende Entwöhnung entschieden. Die Erkenntnisse zu einer geringeren Gefährdung durch das Dampfen einer E-Zigarette ist zwar nicht belegt, wird von vielen Entwöhnungswilligen dennoch angesprochen.

Woher bekommt man Dampfer & Liquids in Zeiten von Corona?

Der Lockdown konzentrierte sich lediglich auf die lokalen Ladengeschäfte und damit auch auf die Tabakshops. In Onlineshops konnten Kunden nach wie vor Zigaretten, Tabak und auch eine E-Zigarette und das Zubehör kaufen. Ein erneuter Lockdown würde erneut eine Herausforderung darstellen, mit der man diesmal aber aufgrund der Erfahrung ganz anders umgehen kann. Wer mit dem Rauchen aufhören möchte, kann sich sein Dampfzubehör ganz einfach online bestellen.

Dampfen statt Rauchen – Hygieneregeln in der aktuellen Zeit

Das Coronavirus grassiert noch immer weltweit. Dementsprechend ist es wichtig, dass die Hygieneregeln beachtet und die Mundstücke bei E-Zigaretten häufiger gewechselt werden. Auch der Abstand zu Mitmenschen ist ein wichtiger Punkt. Wann immer es sich vermeiden lässt, sollte man nicht in eng zusammenstehender Gesellschaft dampfen. Wer für die Entwöhnung einen Anlass benötigt, kann die Beschränkungen dazu nutzen, um mit dem Rauchen aufzuhören. Die E-Alternative hilft dabei und erhöht die Chance, das Projekt “Nichtraucher” mit Erfolg abzuschliessen. Hochwertiges Dampf-Zubehör findet man im Onlineshop von Vapebaron.ch – auch während Corona und generell unabhängig von Ladenöffnungszeiten und sonstigen Einschränkungen.

5 Anfängerfehler beim Dampfen

Anfängerfehler beim Dampfen

Viele Raucher steigen auf die E-Zigarette um. Doch auch das Dampfen will gelernt sein. Es ist schon etwas anderes, eine Zigarette zu rauchen als eine E-Zigarette. Anfängerfehler sind praktisch vorprogrammiert. Damit euch das nicht passiert, bekommt ihr hier ein paar Tipps, um die fünf Anfängerfehler beim Einstieg zu vermeiden.

Lies weiter

Rauchen vs. Dampfen – das sind die Vorteile der E-Zigarette

Frauenhand hält E-Zigarette

Wer raucht, kennt so einige Probleme. Husten, ständig Zigaretten kaufen zu müssen, die oftmals viel zu schnell verbraucht sind, in der kalten Jahreszeit oder bei Regen draussen stehen – ganz zu schweigen von der enormen finanziellen Belastung. Das Dampfen oder “Vapen” mit einer E-Zigarette kann dem gegenüber entscheidende Vorteile mit sich bringen.

Vorteil 1: Weniger Nachschub 

Wer raucht, hat vor allem in stressigen Phasen oftmals einen hohen Verbrauch an klassischen Zigaretten. Das bedeutet unter anderem, dass häufig für Nachschub gesorgt werden muss. Bei einem Vaporizer reichen hingegen ein Liquid und ein geladener Akku

Der Vorteil hiervon ist, dass es sowohl preisgünstiger ist als auch weniger Zeit und Aufwand in Anspruch nimmt. 

Vorteil 2: Weniger Verbote

Das Rauchen klassischer Zigaretten ist an vielen Stellen drinnen und draussen verboten. Das Dampfen ist hingegen noch vielerorts erlaubt. Hierdurch steigt auch der Komfort. Denn mit dem Vaporizer muss beispielsweise im Winter oder während es regnet nicht zwingend das Freie aufgesucht werden. 

Vorteil 3: Sauberer

Wer raucht, hat häufig deutlich Spuren davon – sowohl in der Wohnung als auch an den Fingern. Nikotinflecken, nach Rauch riechende Kleidung und Haare sowie verfärbte Wände sind vorprogrammiert. Das Dampfen zeigt sich deutlich sauberer und geruchsarmer, da Dampf und kein Qualm oder Rauch entsteht. 

Vorteil 4: Mehr geschmackliche Abwechslung

Eine E-Zigarette hat eine an sich einfache Funktionsweise. In einem Tank wird Flüssigkeit erhitzt und verdampft dabei. Damit der Vaporizer mobil genutzt werden kann, wird der sogenannte Verdampfer durch einen Akku betrieben. 

Aufgrund der Versorgung mit Liquid haben die elektronischen Zigaretten ein deutlich grösseres Geschmacksspektrum. Apfel, Wassermelone, Zuckerwatte, mit oder ohne Nikotin – die Auswahl ist mittlerweile erstaunlich gross und macht es möglich, für jeden Geschmack das Passende zu finden.

Vorteil 5: Allmähliche Entwöhnung einfacher möglich 

Ein weiterer Vorteil der E-Zigaretten ist es, dass sie als Ersatz für das Rauchen klassischer Zigaretten dienen können. Da es sich bei dem Rauchen sowohl um eine Gewohnheit als auch um eine Sucht handelt, kann die Entwöhnung anfangs sehr schwerfallen. Durch die Vaporizer kann zunächst das Nikotin weggelassen werden, während die Gewohnheit weiterhin besteht. Die Finger sind beschäftigt, die Pausen und der entspannende Faktor bleiben jedoch weiterhin erhalten. 

Hierdurch kann es zum einen leichter fallen, auf Zigaretten zu verzichten und es (zunächst) mit dem Dampfen zu ersetzen. Aufgrund der unterschiedlichen Inhaltsstoffe gilt das Dampfen zudem als weniger gefährlich. Der Vaporizer kann also als Hilfsmittel genutzt werden, um mit dem Rauchen klassischer Zigaretten aufzuhören. 

Vorteil 6: Variable Rauchdauer 

Die Rauchdauer einer Zigarette ist von verschiedenen Faktoren festgelegt. Wie schnell gezogen wird, wie lange sie brennt, wie hoch die Aussentemperatur ist – in jedem Fall ist sie aber von mehreren Punkten abhängig und kann nicht von Euch bestimmt werden. Die Rauchdauer kann also nicht selbst bestimmt werden. 

Beim Dampfen ist die Dauer deutlich individueller gestaltbar. Ob der Vaporizer zwei oder zehn Minuten genutzt wird, ist allein von der persönlichen Vorliebe abhängig. Begrenzt ist das Vapen lediglich durch die Akkuladung und den Vorrat an Liquids.

Vorteil 7: Sparsamer und gezielter 

Welcher Raucher kennt es nicht? Während die Zigarette schon brennt, klingelt das Telefon oder die Aufmerksamkeit wird durch etwas anderes abgelenkt. Dadurch kann die Zigarette im Aschenbecher abbrennen, ohne geraucht zu werden. Bei einem Vaporizer passiert das nicht. Er wird zum einen so lange eingesetzt wie gewünscht. Zum anderen geht der Dampf nicht “verloren”, wenn nicht gezogen wird. Der Einsatz ist hierdurch deutlich sparsamer und gezielter. 

Vorteil 8: Sicherheit 

Eine brennende Zigarette kann Verbrennungen und Brände erzeugen – das ist nicht neu. Mit der E-Zigarette gibt es eine deutlich sicherere Alternative. 

Von all den Vorteilen kann sich bei der grossen Auswahl jeder selbst überzeugen. Und wer (noch) nicht weiss, was am besten passt, erhält bei uns eine persönliche Beratung zu allem rund um das Dampfen.

www.vapebaron.ch

Rauchstopp durch Dampfen – ist das möglich?

Frau mit E-Zigarette

Das Rauchen aufzugeben fällt vielen Menschen ausgesprochen schwer und je häufiger ein Versuch zur Entwöhnung gestartet wird, umso frustrierender kann es werden. Durch E-Zigaretten, beziehungsweise Dampfzigaretten kann der Rauchstopp jedoch leichter fallen und in greifbare Nähe rücken. Doch wie funktioniert die elektronische Zigarette und wie kann das Dampfen bei der Entwöhnung helfen?

Was sind E-Zigaretten und wie funktionieren sie?

Die elektronische Zigarette oder auch Dampfzigarette besteht im Groben aus vier Bauteilen:

  • Verdampfer
  • Akku
  • Tank
  • Mundstück

In den Tank wird eine Flüssigkeit, ein sogenanntes Liquid, gefüllt. Durch den akkubetriebenen Verdampfer wird die Flüssigkeit erwärmt. Das Liquid erreicht dabei Temperaturen zwischen 65 und 120 Grad Celsius und verdampft. Durch das Mundstück wird der Dampf schliesslich angezogen beziehungsweise “geraucht”. Anders als bei der klassischen Zigarette handelt es sich also nicht um Rauch oder Qualm.

Mittlerweile finden sich zahlreiche verschiedene Modelle der E-Zigaretten und Liquids, sodass sich für jeden Geschmack das Passende auswählen lässt. 

Elektronische Zigarette: Was sind ihre Vorteile?

Mit der E-Zigarette sind verschiedene Vorteile verbunden. Darunter:

  • Die Ersparnis: Zigaretten sind teuer und werden immer teurer. Die elektronische Zigarette sowie die Liquids sind im Vergleich deutlich kostengünstiger. Lediglich die Anschaffung des Geräts erscheint zunächst preisintensiver. Dafür kann dieses jedoch auch sehr lange Zeit genutzt werden. Das Dampfen ist im Vergleich also günstiger.
  • Die geschmackliche Vielfalt: Klassische Zigaretten weisen abhängig von der Marke und der Stärke zwar ebenfalls unterschiedliche Aromen auf und sind beispielsweise mit Menthol-Geschmack erhältlich – den E-Zigaretten können sie jedoch in puncto Vielfalt nicht im Entferntesten das Wasser reichen. Von A wie Apfel bis Z wie Zuckerwatte gibt es eine umfassende Auswahl an verschiedenen Liquids. Es ist sogar möglich, die Liquids miteinander zu mischen und so individuelle geschmackliche Kombinationen beim Dampfen zu kreieren. 
  • Der Komfort: In Innenräumen zu rauchen ist seit Jahren in der überwiegenden Anzahl öffentlicher Bereiche verboten. Vor allem in der kalten Jahreszeit und bei Regen kann das Rauchen daher schnell ungemütlich werden. Das Dampfen ist hingegen an vielen Stellen auch in Innenräumen erlaubt und damit komfortabler. 
  • Sauberkeit und Geruch: Wer in der eigenen Wohnung raucht, bereut das häufig beim Malern. Denn zum einen verfärben sich die Wände durch das Nikotin schnell gelb bis bräunlich und zum anderen lassen sich die Beläge schwierig überstreichen. Mehrere Lagen und Spezialfarbe können notwendig werden. Beim Dampfen mit der E-Zigarette tritt dieses Problem nicht auf. Gleiches gilt für Rückstände und Verfärbungen an den Fingern. Eine elektronische Zigarette erzeugt diese nicht. Sogar im Geruch ist das Dampfen beziehungsweise “Vapen” deutlich angenehmer. Weder Möbel noch Kleidung oder Haare stinken nach Rauch. Selbstverständlich sollte aber dennoch ausreichend gelüftet oder gleich draußen gedampft werden – denn auch die Liquids haben einen Eigengeruch, der sich in der Umgebung niederschlagen kann. 

Wie kann die Dampfzigarette zum Rauchstopp verhelfen?

Wer mit dem Rauchen aufhören möchte, hat es oftmals nicht leicht. Zum einen durch die Abhängigkeit von Nikotin. Zum anderen durch die Gewohnheit. Viele nutzen das Rauchen als Beruhigung, Entspannung oder um Pausen in den Alltag zu bringen. Ein grosses Problem beim Rauchstopp ist daher die Änderung des Alltags. 

Die elektronische Zigarette kann diese Funktionen erfüllen und dabei helfen, immer noch der Gewohnheit nachzukommen und die Bedürfnisse dahinter zu befriedigen, während gleichzeitig eine Entwöhnung vom Nikotin stattfindet. Die Hände sind beschäftigt, die Pausen können annähernd gleich gestaltet werden. Dadurch kann es deutlich einfacher sein, sich von den Zigaretten zu verabschieden. 

Probieren geht über Studieren

In unserem Shop könnte ihr euch selbst von der Vielfalt der Auswahl und den Möglichkeiten des Dampfens überzeugen und direkt das passende Modell und entsprechende Liquids finden. Wer unsicher ist, was die richtige Wahl für den individuellen Bedarf ist, kann sich natürlich direkt persönlich von uns beraten lassen.

www.vapebaron.ch/shop

Stilvoll & Gesünder

Liquid & E-Zigarette im Shop

VAPEBARON steht für die stilvolle & gesündere Alternative zum herkömmlichen Rauchen über die Lunge. Auch wenn die E-Zigarette noch am Anfang der wissenschaftlichen Untersuchungen steht, ist eines gewiss: Im Vergleich zur normalen Zigarette werden beim Dampfen weitaus weniger gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe freigesetzt, die durch das Rauchen in den Körper gelangen. Zudem wird bei der E-Zigarette kein Tabak verbrannt. Dies führt bei normalen Glimmstengeln dazu, dass sich auch vermeintlich unbedenkliche Zusatzstoffe zu schädlichen Substanzen wandeln.

Ist ein Umstieg auf Dampfen empfehlenswert?

Eine britische Studie aus England bestätigt, dass Dampfen zu 95% weniger gesundheitsschädlich im Vergleich zum Rauchen ist. Es gibt keinerlei Beweise, dass E-Zigaretten den Rückgang des “normalen” Tabakkonsums behindern. Ganz im Gegenteil, die aktuelle Entwicklung zeigt einen stetigen Anstieg der Vaper und signifikanten Rückgang der Raucher.

Zudem spielt der Kostenfaktor eine grosse Rolle: Eine Packung Zigaretten liegt heutzutage bei fast 10 CHF – bei starken Rauchern gehen die wöchentlichen Zigarettenkosten in die dreistelligen Beträge. Hier liegt der klare Vorteil im Dampfen. Denn je nach Konsum und Qualität der Vaporizer und Liquids kann man hier eine Menge Geld sparen, genauer gesagt weniger als die Hälfte im Vergleich zum Rauchen ausgeben.

Lasst euch in unserem Geschäft am Fronhof 15 in Stein am Rhein beraten und wechselt vom Raucher zum Vaper.

Öffnungszeiten
Mittwoch – Freitag: 13:30 – 18:30 Uhr
Samstag: 10:00 – 16:00 Uhr

www.vapebaron.ch/shop