E-Zigarette: Akku lädt nicht – daran kann’s liegen

E-Zigarette Akku laden

Wenn der Akku einer E-Zigarette nicht mehr richtig lädt, gerät das Dampfvergnügen schnell in Gefahr. Schließlich benötigt das elektrische Rauchutensil eine Energiequelle, damit es funktioniert. Manche Ursachen sind nicht sehr schwerwiegend und der Gang zum Reparaturshop kann häufig vermieden werden. Kleine Mängel könnt ihr ganz einfach selbst beheben.

Akku lädt nicht aufgrund verschmutzter Kontakte

Wenn die Kontakte der E-Zigarette durch Ablagerungen verunreinigt sind, kann der Akku nicht richtig laden. Da dies eine der häufigsten Ursachen ist, solltet ihr zuerst das Gerät auf seine Sauberkeit überprüfen. Bei den Kontakten am Netzteil kann sich ebenfalls Schmutz ablagern und ein einwandfreies Aufladen der E-Zigarette beeinträchtigen. Mit einem Wattestäbchen könnt ihr die Kontakte optimal reinigen. Säubert vor allem die Klemme am Akku. Wenn ihr das Wattestäbchen mit etwas Wasser befeuchtet, sind auch festanhaftende Verschmutzungen gut zu entfernen. Dabei gilt allerdings Obacht. Denn bevor ihr den Speicher wieder in die E-Zigarette einsetzt, muss dieser aber vollkommen trocken sein.

Der Akku wurde übermäßig entladen

Wenn ihr eure E-Zigarette für eine längere Zeit nicht benutzt habt, kann es beim ersten Aufladen zu Problemen kommen. Ein moderner Speicher aus Lithium-Ionen kennt zwar keinen Memory-Effekt mehr, dafür ist das vollständige Entladen des Akkus schädlich. Ist der Speicher komplett leer, können sich in seinem Inneren Kupferbrücken bilden, die im Ernstfall zu einem Kurzschluss führen. Wenn die E-Zigarette beim Anschluss an das Stromnetz nicht direkt lädt, solltet ihr etwas warten. Eventuell sorgt die längere Energiezufuhr für neue Aktivität.

Falsches oder defektes Ladegerät

Wenn ihr eure E-Zigarette aufladet, solltet ihr natürlich das richtige Gerät nutzen. Ein anderes Netzteil verwendet eventuell eine andere Spannung und schadet dem Akku des Dampfapparats. Ihr solltet immer das dazugehörige Ladegerät zum Aufladen nutzen. Wenn der Speicher oder das Netzteil sehr heiß werden, ist das ein deutliches Zeichen für einen fehlerhaften Aufladevorgang. Neben dem falschen Netzteil ist nicht selten auch ein defektes Ladegerät Grund dafür, dass ein korrektes Aufladen nicht erfolgt. Dann muss natürlich Ersatz her. Eventuell haben Freunde oder Familie ein gleiches Netzteil, mit welchem ihr die Funktionstüchtigkeit der E-Zigarette ermitteln könnt. Lädt diese mit dem Ersatzgerät wieder, ist die Ursache eindeutig.

Akku ist defekt

Ein defekter Speicher ist ebenfalls eine mögliche Ursache und erfordert einen Austausch. Die Akkus besitzen nur eine begrenzte Haltbarkeit, deshalb kann es immer wieder passieren, dass der Speicher sein Lebensende erreicht hat und ausgetauscht werden muss. Durch richtiges Aufladen und Vermeiden einer kompletten Entladung schont ihr den Akku und erhöht seine Haltbarkeit.

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.